Lesetipps für Kinder & Jugendliche

Emily Gravett, "Aufgeräumt!"

ISBN: 978-3-7373-5522-3, Fischer Sauerländer, 40 Seiten, 14,99 Euro - ab 4 Jahren

 

Jetzt wird aufgeräumt!

 

Der fleißige Dachs nimmt seine Aufgabe und Passion ganz genau: Voller Vergnügen kehrt, striegelt, putzt, saugt und asphaltiert er sogar. Nach gründlich getaner Arbeit – der Wald ist nicht wieder zu erkennen – zieht er sich erschöpft zurück. Allerdings ist nur noch eine kalte, gar nicht kuschelig-warme Mischmaschine als Rückzugsort übrig geblieben. Und da wird ihm klar: er hat einen Fehler gemacht. Wie gut, dass man mit Hilfe all der anderen Waldtiere diesen Fehler wieder rückgängig machen kann. Auf geht's!

All dies können wir miterleben in einer eindrucksvollen, lebendig-bunten oder auch traurig-grauen Bildsprache mit vielen herrlichen Details (Hinschauen lohnt sich!). Und der gereimte Text sorgt für einen wunderbaren Schwung.

 

Für alle Kleinen ab 4 Jahren und auch für alle Erwachsenen, die Laubbläser, Abflammgerät für Unkraut und pflegeleichte, saubere Grünflächen bevorzugen....

Vielleicht verschwindet ja nach der Lektüre das ein oder andere Putzgerät wieder in der Versenkung. Auf alle Fälle eine Vorlesespaß für jung und alt.

 

Für „Kichererbsen und Ratefüchse“:

 

Olivier Tallec, "Wie war das?"

ISBN 9783836959605, Verlag Gerstenberg, 32 Seiten, 9,95 Euro - ab 3 Jahren

 

Hier ist der Leser und Betrachter schwer gefordert!

 

Jede Seite stellt neue Herausforderungen und schult die Konzentration und das  Erinnerungsvermögen. Ein klein wenig ist es wie beim Memory-Spiel. Ein gutes Gedächtnistraining mit  Kicher- und Spaßfaktor! Sechs Figuren sind auf der ersten Seite abgebildet. Aber wüssten wir auf Seite 3 auch noch, wer auf Seite 1 den gelben Schal trug? Und so geht’s fort, Seite um Seite und immer schwieriger werden die Aufgaben…

 

Und wer nicht genug bekommen kann: Vom selben Autor gibt’s auch noch: „Wer war´s?“ und „Wer war wo?“

 

Bjorn F. Rorvik und Gry Moursund, "Die Böckchen-Bande im Schwimmbad"

ISBN 9783954701759, Klett Kinderbuch Verlag, 48 Seiten, 14,95 Euro - ab 3 Jahren

 

Zugegeben: zu allererst hatte ich das Gefühl, mehrfach die Augen zukneifen zu müssen, so quietsch-bunt, schrill und grell kommt dieses Bilderbuch daher!

 

Die Autoren haben aus Kinderzeichnungen Kollagen gebastelt und erzählen die Geschichte der 3 Böckchen, die auf dem Weg zur Alm am neu errichteten Wegweiser mit der Aufschrift „ zum Schwimmbad“ vorbeikommen. Da die 3 noch nie im Schwimmbad waren und auf dem Weg zur Alm immer an dem unter der Brücke wohnenden unheimlichen Troll vorbei müssen (den sie sehr fürchten!), beschließen sie, einen Abstecher zu wagen. Neugierig bestaunen sie das bunte und laute Treiben im Bad, erfahren, dass man sich erst mal abduschen muss und auch Bikini und Badehose benötigt. Aber dann steht dem Badespaß nix mehr im Weg. Oder doch? Denn der Troll lauert auch hier! Aber mit vereinten Kräften aller Badegäste wird er ausgetrickst und zur Belohnung gibt’s eine coole Poolparty. Und ganz nebenbei wird es ein toller Sommer mit Alm und Schwimmbad.

 

Frisch, frech und fröhlich präsentiert sich dieses unkonventionelle Bilderbuch! Ein herrlicher Spaß für die ganze Familie! 

 

Zoran Drvenkar und Jutta Bauer, "Weißt du noch"

ISBN 9783446254787, Hanser Verlag, 32 Seiten, 14,- Euro - ab 5 Jahren

 

Was für ein wunderbares Bilderbuch!

 

Wir reisen mit den beiden Hauptfiguren in die Kindheit.

Kleine  Erinnerungssequenzen an bestandene Abenteuer, Wanderungen, Ausflüge… Momente voller Zauber. Und das Gefühl, diesen Augenblick ganz bewusst erlebt zu haben, um später sich daran erinnern und davon zehren zu können, sollten die Zeiten vielleicht nicht ganz so leicht und rosig sein.

Liebevoll illustriert von Jutta Bauer, die jedem kleinen Kapitel zeichnerisch  ein älteres Paar voranstellt…. „Weißt du noch?“

 

Für alle, die sich gerne an die Zeit erinnern, als hinter jeder Ecke ein Abenteuer wartete…

Denn: „ Wer Angst hat vor Abenteuern, der kann gleich zu Hause bleiben“. 

 

Knut Krüger, "Nur mal schnell das Mammut retten"

ISBN 978-3-423-76169-7, dtv junior, 224 Seiten, 12,95 Euro - ab 7 Jahren

 

Die etwas andere Haustiergeschichte!

 

Henry wünscht sich so sehr einen eigenen Hund, aber seine Eltern vertrösten ihn von mal zu mal und scheinen seinen Wunsch nicht richtig ernst zu nehmen. Als er nach einem dieser entäuschenden Gespräche wutentbrannt mit seinem Fahrrad durch den Wald rast, stürzt er über einen Blätterhaufen. Er staunt nicht schlecht, als er diesen dann genauer untersucht, denn darunter verbirgt sich ein kleines zotteliges Mammut. Gemeinsam mit seinen Freunden gelingt es, das gefrorene Zwergmammut zu Henry nach Hause zu bringen und dort erst mal in seinem Zimmer zu verstecken. Sie taufen es Norbert und nach viel Pflege taut es tatsächlich langsam auf. Doch ein Zwergmammut ist nicht gerade das pflegeleichteste Haustier...

 

Ein äußerst witzig geschriebenes Abenteuer. Und Norbert, den muss man einfach lieben! 

Jan Birck, "Zarah und Zottel - ein Pony auf vier Pfoten"

ISBN 9783737353496, fischerverlage, 64 Seiten, 9,99 Euro - ab 5 Jahren

 

Perfekt zum Vorlesen und für Erstleser.

 

Nach dem Umzug in die neue Wohnung ist Zarah ziemlich allein. Die Kinder im Hof schließen sie aus und ihre Mutter hat wenig Zeit. Sie muss tagsüber schlafen, da sie Nachts arbeitet. Da kommt Zarah die Idee: Sie wünscht sich ein Pferd, ein Pferd, das ihr Freund sein will. Einen Freund mit dem sie rausgehen kann, wenn sie wieder leise sein soll, weil Mama schläft. Doch Mama sagt, ein Pferd würde nicht gehen, es passt ja nicht in den Aufzug. Trotzdem macht Zarah sich alleine auf den Weg in den "Laden für alles", findet Zottel und reitet auf ihm Nachhause. Doch das Pony wedelt mit dem Schwanz, hebt beim pinkeln das Bein und die Kinder im Hof machen sich über Zarah und ihr komisches Pony nur lustig. Als eines der Kinder dringend Hilfe braucht, sind es Zarah und Zottel, die mutig zur Rettung eilen. Zum Dank sammeln die Kinder ihr ganzes Geld zusammen und helfen Zarah, damit sie ihren Zottel behalten kann - denn in den Aufzug passt er ja!

 

Ein ganz wunderbares Buch mit großer Botschaft. Liebenswerte Charaktere, großartig illustriert! 

 

Verena Reinhardt, "Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul"

ISBN 978-3-407-82097-6, Beltz und Gelberg, 521 Seiten, 17,95 Euro - ab 10 Jahren

 

 Ein im wahrsten Sinne fabelhaftes Abenteuerbuch.

 

Friedrich Hummelreiter und sein Freund Hieronymus Brumsel, Chef des Geheimdienstes von Südland, müssen eine gefährliche Despotin aufhalten und einen drohenden Krieg verhindern. Das Schicksal des ganzen Landes liegt in ihren Händen...

 

Eine tierisch spannende Geschichte mit schrägen Kleinlebewesen und irrwitzigen Dialogen. Erwachsene Vorleser werden viele versteckte Anspielungen auf das Entstehen und die Mechanismen eines großen Krieges finden. Für Kinder ist es einfach ein fantastisches Lesevergnügen mit glücklichem Ende. 

 

Hermann Schulz, Tobias Krejtschi, "Die Reise nach Ägypten

ISBN 978-3-423-64022-0, dtv, 64 Seiten, 10,95 Euro

 

Besonders zu empfehlen für alle, die etwas vorlesen möchten in der Adventszeit.

 

Die Weihnachtsgeschichte wird in einer Kinderklinik in Nicaragua erzählt. Und zwar so, dass sie bei den Kindern auch ankommt: modern, teils provokant und lebendig.

 

Keine heile Weihnachtsgeschichte, aber eine mit Botschaft.

 

Terry & Eric Jan

"Der Nachtgärtner"

ISBN 978396593034,Verlag Jacoby & Stuart, 48 Seiten, 14,95 Euro - Für Klein und Groß  

 

Ein Bilderbuch, dessen Geschichte und Illustrationen so fantasievoll , hoffnungsfroh und traumwandlerisch sind,  wie es nur die Nacht erschaffen kann...

 

Der Grimlochweg ist eine etwas langweilige, graue Vorortstraße. Doch eines Morgens schaut William aus dem Fenster und siehe da, der Baum vor seinem Haus hat sich verwandelt: Die Baumkrone hat über Nacht die Form einer Eule angenommen.

Von nun an liegt Veränderung in der Luft und William erwartet sehnsüchtig jeden neuen Tag. Und jeden Tag gibt es neue Tierformen in den Bäumen zu entdecken. Und nicht nur die Bäume verändern sich, auch die Menschen in der Straße scheinen zu neuem Leben zu erwachen - es muss einen Nachtgärtner geben und William will ihn finden....

 

Wunderschön und für jedes Lebensalter empfehlenswert!

 

Tania del Rio und Will Staehle,

"Warren der 13. und das magische Auge"

ISBN 9783414824561, Boje-Verlag,  224 Seiten, 13,13 Euro - ab 10 Jahren

 

Das ist die perfekte "Herbst-Grusel-Sturmnacht-Lesen-mit-Taschenlampe-unter-der- Bettdecke-Geschichte"!!

Dazu braucht es:

1. ein abgelegenes Hotel, in das sich schon sehr lange kein Gast mehr verirrt hat

2. Warren der 13. – eigentlicher Erbe des Hotels. Aber leider noch zu jung dafür! Und so ist er Zimmermädchen, Page, Handwerker und Schornsteinfeger in einer Person.

3. Warrens ziemlich fiese Tante Annaconda, die auf der Jagd nach dem „Magischen Auge“, dem sagenumwobenen Schatz ist.

Und last but not least -  den einzigen Hotelgast, in Bandagen gewickelt wie eine Mumie.

Ziemlich seltsame, gruselige und unheimliche Dinge geschehen und Warren der 13. muss viele Rätsel lösen!

Nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch die wunderbar schrägen Illustrationen laden zum Lesen und Rätsellösen ein!

 

Michael De Cock & Judith Vanistendael, "Rosie und Moussa – Der Brief von Papa" 

ISBN 978-3-407-82045-7, Beltz und Gelberg, 90 Seiten, 9,95 Euro - ab 7 Jahren

 

Auch wenn ihr Rosie und Moussa aus der Vorgängergeschichte noch nicht kennt, werdet ihr die beiden sofort mögen: Rosie und Moussa sind nämlich richtige Freunde, die sich aufeinander verlassen können. Rosie, deren Vater eines Tages plötzlich verschwunden war, erfährt, dass er doch in derselben Stadt wohnt, in der auch sie lebt. Und ihre Mutter hatte ihr doch immer gesagt, dass der Vater am anderen Ende der Welt sei... Nachdem ihre Mutter ihr also nicht die ganze Wahrheit gesagt hat, sagt Rosie nun auch umgekehrt nicht, was sie vorhat. Sie will ihren Vater besuchen, aber dafür braucht sie die Hilfe ihres besten Freundes, die Hilfe von Moussa.

Die Geschichte ist mit vielen Bildern illustriert, so dass ihr auch noch eure eigenen Beobachtungen machen könnt.

 

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Auch sehr gut als Schullektüre geeignet. 

 

Aaron Becker, "Die Reise"

ISBN 978-3-8369-5784-7, Gerstenberg Verlag, 40 Seiten, 14,95 Euro - ab 5 Jahren

 

Einfach märchenhaft! … Ein Bilderbuch im besten Sinne des Wortes.

 

Langeweile ist schlecht. Das denkt sich das Mädchen in Aaron Beckers poetischem Bilderbuch und malt mit einem roten Stift eine Tür an ihre Wand.

Durch diese Tür betritt sie staunend ein Wunderland mit geheimnisvollen Wäldern und Schlössern, in dem sie allerlei fantastische Abenteuer bestehen muss. Mit Mut und Glück

übersteht sie alle Gefahren und findet zurück in die wahre Welt - zusammen mit einem neuen Freund. So einfach lässt sich Langeweile vertreiben.

 

Diese traumschöne Bildgeschichte kommt ganz ohne Worte aus. Die zauberhaften Bilder sprechen für sich.

 

Ben Raskin, „Der Wurm, mein bester Freund – Das Kompost Buch

für Familien“

ISBN 978-3-258-07870-0, Haupt Verlag, 68 Seiten, 19,90 Euro – ab 6 Jahren

 

Was für ein herrlicher Arbeitsplatz, jetzt im Frühjahr – und nicht nur für die Erwachsenen! Auch Kinder – jedenfalls meine – lieben es im Frühjahr im Kompost zu buddeln und die „eigene“ so frisch duftende Erde auf den Beeten zu verteilen. Und auch für die Bewohner unseres Erdhaufens gibt es kein schöneres Plätzchen als den Kompost hinten in unserem Garten – wie wir nach der Lektüre dieses Buches wissen.

 

Mit diesem humorvollen Naturführer lernen Kinder Aufbau eines funktionsfähigen Komposts, welche Dinge nichts darauf zu suchen haben und vor allem, wie mit Hilfe vieler kleiner Lebewesen einer guter Kompost entsteht. 

Sticker, Drehscheiben und herausnehmbare Spielpläne runden das Buch ab, so dass wir uns, wenn das Wetter draußen nicht mitspielt, ohne Probleme auch im Haus mit unserem Kompost beschäftigen können.

 

Ein amüsantes, zum Ausprobieren anregendes Buch für Kinder ab 6 und ihre Eltern.


Gabi Neumayer, "Der Schatz des Listigen Lars"

ISBN 978-3-407-74520-0, Beltz & Gelberg, 285 Seiten, 12,95 Euro - ab 9

 

Auch junge Piraten sehnen sich in ihren großen Sommerferien nach Abenteuern!

Welch ein Zufall als Mick kurz vor Beginn der Ferien die Schatzkarte des Listigen Lars findet.Mick und seine Freunde zögern nicht lange, richten ein altes ausgedientes Schiff her und begeben sich auf große Fahrt. Doch Mick und seine crew haben nicht mit dem fiesen Carlo und seiner Mannschaft gerechnet, die den Freunden immer wieder in die Quere kommen. Doch am Ende finden Mick und seine Freunde den Schatz, Mick überwindet seine Angst vor Wasser und sie verweisen Carlo in seine Schranken – ohne ihn und seine Mannschaft im Piratendorf bloßzustellen.

Ganz schön spannend!

 

Richard Byrne, "Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen"

ISBN 9783407795847, Beltz Verlag, 32 Seiten, 12,95 Euro - ab 3

 

Ein freches Buch! Ein hungriges, nein eher schon gefräßiges Buch!

 

Dass es Menschen gibt, die Bücher regelrecht verschlingen ist ja bekannt. Aber dass es auch Leserverschlingende Bücher gibt?

 

Genau dies geschieht aber in Richard Byrne´s Bilderbuch mit dem Titel „Dieses Buch hat meinen Hund gefressen“. Als Bella gut gelaunt mit ihrem Hund Gassi geht über die Seiten dieses Buches, hält sie plötzlich nur noch die Leine in der Hand. Und auch ihr Freund Ben, der zufällig vorbeikommt, ist mit einem Mal im Rachen dieses gefräßigen Buches verschwunden. Zu guter Letzt verschluckt dieses freche Buch auch noch Bella! Und jetzt?

 

Jetzt kann nur noch der Leser helfen, Bella samt Hund und Freund zu retten.

 

Das machen wir als Leser in diesem Fall aber wirklich gerne und hoffen auf noch viele schöne und hungrige Bücher, um uns von ihnen „verschlingen“ zu lassen.

 

Lorenz Pauli und Kathrin Schärer, "Da bist Du ja!"

ISBN 978-3-7152-0690-5, Atlantis Verlag, 32 Seiten, 13,95 Euro - ab 5

 

Ein Bilderbuch zum Liebhaben!

Liebenswert illustrierte Geschichte mit wenig Text, dafür aber umso mehr Inhalt. Es geht um das Kleinere und das Größere, zwei Phantasie-Figuren, die sich unterhalten. Das Kleinere stellt Fragen über die Liebe über den Anfang und über das Ziel, das Größere gibt Antworten. Wunderschön philosophisch mit leichtem Anklang an "Der kleine Prinz".

Ein Bilderbuch für Liebhaber! Quer durch alle Alterstufen.

 

Bibi Dumon Tak, "Mikis, der Eselsjunge"

ISBN 978-3-8369-5721-2, Gerstenberg, 96 Seiten, 11,95 Euro - ab 8 Jahren

 

Opa findet, dass ein Esel zum Arbeiten da ist. Das sieht aber Mikis ganz anders und gemeinsam mit der Eselin sucht er ihr einen Namen: Tsaki soll sie heißen. Tsaki  und Mikis werden unzertrennlich und bis Tsaki aus dem Verschlag in ihren richtigen Stall einziehen kann, wird noch einiges passieren.

Eine wunderschöne Geschichte zum Vorlesen oder auch zum Selberlesen mit liebevollen Zeichnungen. Die nächsten Ferien in Griechenland lassen grüßen.

Levi Henriksen, „Astrids Plan vom großen Glück“

ISBN 978-3-423-76090-4, dtv-Verlag, 256 Seiten, 12,95 Euro - ab 10 Jahren

 

Eine Geschichte zum Thema Scheidung der Eltern – aber was für eine! Oder ist es eine Abenteuergeschichte? Nun, das auf jeden Fall und superspannend ist sie obendrein. Aber nun mal langsam!

 

Astrid, 11 Jahre alt, hat einen Plan um ihre geschiedenen Eltern wieder zusammenzubringen. Sie lockt sie zu Beginn der Sommerferien auf eine Insel in einem großen See, an dem sie schon einmal einen gemeinsamen Urlaub verbracht haben. Welche Gefahren und Risiken sie auf sich nimmt, um selbst dorthin zu kommen und wie ausgefuchst  sie die neuen Partner der Eltern austrickst (ich habe Tränen gelacht), damit sie allein auf der Insel sind, und welches Abenteuer sie dann noch auf der Insel erwartet – Wahnsinn!

 

Astrid erinnert an Pippi Langstrumpf, und sicher nicht ohne Hintergedanken lässt Autor Levi Henriksen sie diese in der Schultheateraufführung spielen. Für Erwachsene wirkt die Geschichte sicher zu konstruiert und Astrid weiß und kann auch ungeheuer viel, aus Erwachsenensicht vielleicht zu viel. Aber es ist ja auch ein Kinder/Jugendbuch!

 

Es hat jedenfalls alles, was gutes und intelligentes Lesefutter braucht.

Sharon Rentta, "Emil auf der Baustelle"

ISBN 9783836957465, Gerstenberg, 32 Seiten 12,95 Euro

Auf der Baustelle soll ein Haus für die Pinguine entstehen und jedes Tier hat seine Aufgabe: Der Biber arbeitet als Maurer, das Lama als Schreiner und Emil Esel ist der Lehrling. Leider stellt er sich ziemlich tollpatschig an: Gleich am ersten Tag tritt er in den frischen Beton, reisst mit der Planierraupe eine Mauer ein und verschüttet mit dem Kipplaster beinahe die Bauarbeiter. Doch am Ende ist er es, der das Haus der Pinguine vor der Zerstörung bewahrt.

Jeder hat eben seine Stärken, von daher macht dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch nicht nur kleinen Baumeistern Spaß!

Für Kinder von 4-6 Jahren.

Zoran Drvenkar, "Die tollkühnen Abenteuer von JanBenMax"

ISBN: 978-3-570-15715-2, cbj-Verlag, 168 Seiten, 9,99 Euro

Super! Es ist endlich wieder Mittwoch, die Mutter eilt aus dem Haus, Frau Metzler schläft vor ihrer Tasse Cafe ein und da kommt der Anruf von der Geheimzentrale: Die Brüder Jan, Ben und Max dürfen keine Zeit verlieren und begeben sich sofort auf ihre Mission: entweder hoch zum Mond oder an den Grund des Ozeans. Auch in der Vergangenheit kann man die tollsten Abenteuer erleben, oder sie befinden sich plötzlich in der Wüste oder als Anschauungsobjekte unter dem Mikroskop! Welch fantastische Reisen! Viel spannender, unterhaltsamer und beflügelnder als das Magische Baumhaus – fand nicht nur ich, sondern auch meine Söhne!

Schön illustriert. Zum Vorlesen geeignet ab 5, zum Selberlesen ab 8 Jahren.

Pascale Chadenat, "Adrian, die Außerirdischen und ich"

ISBN 978-3-8369-5469-3, Gerstenberg, 112 Seiten, 11,95 Euro

Simon hat in sein Internatszimmer einen neuen Klassenkameraden bekommen und er merkt schnell, dass Adrian einiges auf dem Kasten hat – auch wenn das die Erwachsenen so nicht sehen! Adrian hat ein faible für alles, was mit Raumfahrt und Weltraum zu tun hat: Er ist sich sicher, dass er – in nicht allzu weiter Zukunft – von einem Raumschiff abgeholt wird. Und da muss er natürlich vorbereitet sein. So wird also nachts, während die Klassenkameraden schlafen, trainiert.

Doch als »die Hexe«, die ungeliebte Französischlehrerin, Adrian seinen geliebten »Kieselstein« wegnimmt, setzen er und Simon alles daran, diesen wieder zurückzubekommen. Und jetzt auf einmal erkennen die Lehrer das Potential bei Adrian (etwas zu pädagogisch wertvoll...) und binden ihn mit seinem Wissen in den Unterricht ein: Adrian ist integriert....

Trotz des erhobenen Zeigefingers (für die Erwachsenen) ein witziges und auch spannendes Buch. Außerdem gibt es diverse Anregungen, über unser Universum nachzudenken.

Lissa Evans, Stuart Horten, „Acht Münzen und eine magische Werkstatt“

ISBN 978-3-939435-53-2, Mixtvision, 295 Seiten, 13,90 Euro

Stuarts Großonkel Kenny war  Magier, berühmt für seine spektakulären Tricks und illusionistischen Bühnenapparate. Bis er eines Tages verschwand. 70 Jahre später findet Stuart in einer Schatulle acht alte Münzen, die in acht alte Automaten passen und ihn zur geheimen Werkstatt mit den Maschinen seines Großonkels führen sollen. Eine Telefonzelle mit kaputtem Hörer liefert den ersten Hinweis. Ein Glück, dass April, das naseweise Nachbarmädchen und die blinde alte Leonora bei der rätselhaften Suche helfen, denn nicht immer weiß Stuart: Alles nur Tricks oder echte Magie?

Hervorragend zum Vorlesen ab acht geeignet und ein echtes Lesevergnügen für die ganze Familie.

Tobias Elsäßer, "Linus Lidbergh und der Riss in der Zeit"

ISBN 978-3-596-81157-1, Fischer-Verlag, 218 Seiten, 7,99 Euro

Wenn Linus´ Opa etwas erfindet, landet man im Weltraum. Wenn seine Mutter etwas erfindet, braust ein Tornado durchs Zimmer und lässt die Hausaufgaben verschwinden. Nur wenn Linus etwas erfinden will, klappt nichts! Dabei ist sein größter Wunsch, Erfinder zu werden. Wie sein Vater, doch der ist wie vom Erdboden verschluckt. Er hat an etwas Gefährlichem gearbeitet, oder warum sind sonst zwei merkwürdige Fremde hinter ihm her? Zusammen mit Majus, dem durchgeknallten Haushaltsroboter mit Vorliebe für selbstgenähte Hawaiihemden und seiner Freundin Riana macht sich Linus auf die Suche.

Ein Heidenspass voller Action und verrückter  Erfindungen.

Unbedingt empfehlenswert für alle kreativen kids ab 10!

 

 

Wie es weitergeht mit Linus verraten die Bände Linus Lindbergh und die fünfte Dimension und Linus Lindbergh und die Invasion der Roboter!

Wieland Freund, "Wecke niemals einen Schrat!"

ISBN 978-3-407-82017-4, Beltz Verlag, 232 Seiten, 14,95 Euro

Wir befinden uns in einem großen dichten Wald voller Elfen, Schrate und Zauberer. Und dann passiert, was niemals hätte passieren dürfen: die Elfe Jannis weckt einen Schrat, und auf einmal gerät das ganze Waldgefüge durcheinander...

Eine Lesevergnügen und Augenschmaus!

Da die Erzählperspektiven immer wieder wechseln, für geübte Leser und Leserinnen ab 9 Jahren oder zum Vorlesen geeignet.

Truus Matti, "Apfelsinen für Mister Orange"

ISBN 978-3-8369-5457-0, Gerstenberg Verlag, 176 Seiten, 12,95 Euro

Phantasievolle Reise nach New York im Jahr 1943: mit dem 11jährigen Linus, der Ware in seinem Handwägelchen ausfährt, machen wir die Bekanntschaft mit Mondrian, der gerade an seinem letzten großen Werk "Victory Boogie Woogie" arbeitet. Und wir staunen mit Linus über eine ganz andere Welt voll weißer Wände (keine Tapeten, keine Teppiche) und farbiger Rechtecke, voll Kunst und Musik.

Sehr stimmungsvoll, ein ganz besonderer Kinderroman! Kunstinteresse ist überhaupt keine Voraussetzung für die Lektüre dieses Buches (könnte aber geweckt werden!).

Für alle Kinder ab 10 Jahren, die gerne Geschichten über andere Länder und andere Zeiten lesen.

Tanya Lieske, „Oma, die Miethaie und ich“

ISBN 9783836953924, Verlag Gerstenberg, 192 Seiten, 12,95 Euro; für Groß und Klein (ab 10)

Schon immer haben die 10-jährige Salila und ihre Oma hier gelebt: in der schönen Wohnung mit der Kastanie vor dem Fenster und der kleinen Werkstatt im Hof. Und nun sollen sie ausziehen – das steht zumindest in den Briefen, die Oma ungeöffnet zur Seite legt und die Salila heimlich liest. Aber warum antwortet Oma nicht? Salila entdeckt das gut gehütete Geheimnis ihrer Großmutter: Sie kann nicht lesen! Zum Glück ist Salila nicht auf den Kopf gefallen und beschließt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen ...

 

Unterhaltsame Lektüre für Kinder ab 9, charmant und warmherzig erzählt. Zum Vorlesen bestens geeignet.